Qualitätswesen

Das erklärte Qualitätsziel bei Cimalux besteht darin, die vereinbarten Qualitätsziele der Produkte, insbesondere der Zemente, durch geeignete Maßnahmen bei der Produktion und dem Vertrieb einzuhalten und den Anforderungen und Wünschen der Kunden gerecht zu werden.

Um dies zu erreichen, hat Cimalux in allen Bereichen der Herstellung des Klinkers und des Zementes, des Versandes und dem Verkauf der Zemente ein Qualitätsmanagementsystem eingerichtet, das über die Anforderungen der europäischen Zementnorm EN 197-2 " Konformitätsbewertung " hinausgeht, eine Norm, die eigentlich einer an die Zementproduktion angepassten Qualitätsnorm ISO 9000 entspricht.

Da die im Werk Esch produzierten Zemente durch mehrere ausländische Kontrollorgane überwacht sind (VDZ in Deutschland, CRIC in Belgien, Ville de Paris in Frankreich), entsprechen nicht nur alle der europäischen Zementnorm EN 197-1 und tragen somit das CE-Zeichen, sondern die meisten sind ebenfalls Träger zusätzlicher nationaler Qualitätsmarken wie zum Beispiel der BENOR-Marke oder der NF-Marke. In seiner Qualitätspolitik versucht Cimalux den Kunden und Zement- und Betonanwendern zusätzlich die bestmöglichen Dienstleistungen anzubieten, indem den Kunden die Kenntnisse von Cimalux im Bereich Zement und Beton zur Verfügung gestellt werden. Um diese Mission bestmöglich ausführen zu können, wird das Qualitätsmanagementteam der Werke Rumelingen und Esch ergänzt durch die "Bauberatung" der Cimalux.

Das Konzept der Kundenzufriedenheit, ein wichtiges Konzept in der neuen Qualitätsnorm ISO 9001 :2000, nimmt einen hohen Stellenwert in den Beziehungen zwischen dem Herstellwerk, dem Verkauf und dem Kunden ein.